Herren 1. Mannschaft (Kreisliga A1)

 

Trainingszeiten 1. und 2. Mannschaft:

Dienstags, 19:00 Uhr
Freitags, 18:30 Uhr

Vorschau


 

Die Spiele am Wochenende:

Samstag, 14. März (Frauen, 17 Uhr)

SGM Aichhalden/Rötenberg – SG Hopfau/Glatten I
Gleich zum Rückrundenauftakt kommt es zu einem absoluten Spitzenspiel. Unsere Mädels als Tabellenführer müssen zu ihrem hartnäckigsten Verfolger. Die beiden Teams trennen nur 3 Punkte. In der Vorrunde gelang unserer Elf in der letzten Minute ein glücklicher Sieg. 

Sonntag, 15. März

Frauen: SG Hopfau/Glatten II – FV Tennenbronn II (12:30 Uhr, Testspiel in Glatten)

Herren: SG Hopfau/Leinstetten – Phönix Pfalzgrafenweiler (15 Uhr, in Hopfau)
In den beiden ersten Begegnungen nach der Winterpause gab es für unsere Jungs jeweils zwei Niederlagen mit 6 Gegentreffern. Die letzte kleine Hoffnung auf den Relegationsplatz dürfte damit vollends verpufft sein. Die Gäste können ganz entspannt in dieses Spiel gehen. Mit 22 Punkten haben sie kaum mehr eine Chance, um den Relegationsplatz für die Aufstiegsspiele zu erreichen. Im Sportheim wird Kaffee und Kuchen angeboten.
Reserve: SG Hopfau/Leinstetten – Phönix Pfalzgrafenweiler (13 Uhr, in Hopfau)

Herren im Derby chancenlos


 

SV Wittendorf II – SG Hopfau/Leinstetten 6:2
Im Lokalderby in Wittendorf waren unsere Herren chancenlos. Am Ende standen wiederum 6 Gegentore zu buche. Zwei kapitale Abwehrfehler brachten unsere SG auf die Verliererstraße. Bis zur Halbzeit war die Partie durch drei Gegentreffer (8./32./45.) bereits entschieden. Durch einen Doppelschlag in der 60. und 63. Min. zogen die Gastgeber sogar auf 5:0 davon. Dem 1:5 durch Niklas Küsel (68.) ließen die Hausherren postwendend das 6:1 folgen (70.). Lukas Weigold gelang in der 89. Min. noch der 2:6 Endstand.

Vorschau


 

Sonntag, 8. März (Herren, 15 Uhr)

SV Wittendorf II – SG Hopfau/Leinstetten
Nach der Schlappe am vergangenen Sonntag gilt es für unsere Herren im Lokalderby einiges gut zu machen. Die Landesliga-Reserve liegt mit 16 Punkten auf Platz 12 in der Tabelle. Unsere Jungs liegen abgeschlagen mit nur einem Punkt am Tabellenende. Ein Unentschieden wäre deshalb ein Erfolgserlebnis und würde die Moral stärken.
Reserve: spielfrei

Herren verlieren zum Rückrundenstart


 

Herren: SC Kaltbrunn – SG Hopfau/Leinstetten 6:0
Mit einer 0:6 Klatsche kehrten unsere Herren aus dem Kinzigtal zurück. Eine halbe Stunde lang konnte unsere Elf mit ihrem neuen Trainer Daniel Ruoff gut mithalten. Danach wurden aber die Gastgeber ihrer Favoritenrolle gerecht und schafften bis zum Pausenpfiff mit 2 Treffern (36./40.) bereits eine Vorentscheidung. Mit vier weiteren Toren (62./75./86./89) machten die Hausherren das halbe Dutzend voll.

Reserve: SC Kaltbrunn – SG Hopfau/Leinstetten abgesagt
Wegen zu wenig Spielern musste unsere Reserve die Partie absagen.

Vorschau


 

Sonntag, 1. März:
SC Kaltbrunn – SG Hopfau/Leinstetten (Herren, 15 Uhr)

Im ersten Rückrundenspiel nach der Winterpause muss unsere Spielkombi mit ihren neuen Trainer Daniel Ruoff in Kaltbrunn antreten. Mit 24 Punkten liegen die Gastgeber auf Platz 6 in der Tabelle. Unser Team ziert mit nur 1 Punkt das Tabellenende und hat zum Relegationspatz bereits 11 Punkte Rückstand. Im Hinspiel gab es eine knappe und unglückliche 0:1 Niederlage.

Reserve: SC Kaltbrunn – SG Hopfau/Leinstetten (12:45 Uhr)

Ruoff neuer Trainer der Herren


 

Die Verantwortlichen der SG Hopfau/Leinstetten freuen sich, die Verpflichtung von Daniel Ruoff als neuen Trainer der Glatttalkombi heute offiziell bekannt geben zu dürfen! Ruoff wird das Team vorerst bis zum Ende der Rückrunde 19/20 coachen.

Mit Daniel Ruoff hat die SG Hopfau/Leinstetten einen noch relativ unerfahrenen, aber jungen, talentierten und motivierten Trainer gewinnen können, dessen bisherige Vita sich bereits jetzt beeindruckend liest.

Der 24-Jährige begann seine aktive Spielerkarriere 2013 bei der 1. Mannschaft der SpVgg Freudenstadt und hatte dort 3 Jahre Landesligaerfahrung sammeln dürfen. Erste Trainereindrücke erhielt er von seinem damaligen Coach Jens Bertiller – der Kontakt riss auch bis heute nicht ab.

Ins Trainergeschäft stieg Ruoff im April 2019 ein. Fortan betreut und fördert er junge Talente in der Audi Schanzer Fussballschule des FC Ingolstadt. Seine UEFA B-Trainerlizenz erhielt Ruoff im vergangenen September als Lehrgangsbester an der Sportschule in Ruit.

Die SG Hopfau/Leinstetten heißt Daniel herzlich Willkommen im Team und wünscht ihm viel Spaß und sportlichen Erfolg!

 

(Bild v.l.: Michael Weiß, sportlicher Leiter SV Leinstetten, Daniel Ruoff, neuer Trainer der Glatttalkombi, Jan Mutschler, sportlicher Leiter SV Hopfau)