Die Spiele am Sonntag, 28. November


 

Frauen: SG Glatten/Hopfau – SV Bärenthal (10:30 Uhr, in Hopfau)
Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Bärenthal sind unsere Frauen klarer Favorit. Die Gäste
konnten in ihren bisher 10 Spielen lediglich einen Punkt holen.

Herren: SG Hopfau/Leinstetten – SV Glatten (14:30 Uhr, in Leinstetten)
Eine schwere Aufgabe wartet auf unsere SG im Lokalderby gegen Glatten. Die Gäste liegen mit 22
Punkten auf Platz 4. Unsere Jungs (Platz 11 mit 11 Punkten) trennen nur noch 4 Punkte vom
Relegationsplatz.
Reserve: SG Hopfau/Leinstetten – SV Glatten (12:30 Uhr, in Leinstetten)

Frauen: SV Eutingen II – SG Glatten/Hopfau (Bezirkspokal) 1:3


 

Im Viertelfinale gelang unseren Frauen ein verdienter Sieg. Die Elf von Trainer Thomas Wagner hatte
das ganze Spiel ziemlich im Griff, musste sich aber zuerst an den Kunstrasen gewöhnen. Im ersten
Spielabschnitt gab es für beide Teams kaum zwingende Torchancen, die zudem jeweils eine sichere
Beute der beiden Torfrauen waren. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff brachte Anja Lewandowski unser
Team per Kopf nach einem Eckball in Führung. Nach dem Seitenwechsel machte unsere Elf mehr
Druck, scheiterte aber immer wieder an der starken Eutinger Torfrau. Doreen Dienel erzielte in der
59. Min. das 2:0, doch die Gastgeberinnen machten es durch den Anschlusstreffer in der 72. Min.
nach einem Fehler in der Defensive nochmals spannend. Fast postwendend sorgte Bianca
Springmann mit dem 3:1 in der 74. Min. die endgültige Entscheidung.

Herren: SC Kaltbrunn – SG Hopfau/Leinstetten 4:2


 

Unsere Herren kamen durch einige Ballgewinne im Mittelfeld ganz gut ins Spiel. Der letzte Pass fehlte
immer der letzte Pass, um auch zum Torerfolg zu kommen. Durch ein unglückliches Eigentor von Jan
Mutschler geriet unsere SG bereits nach 6 Min. in Rückstand. Nach einem nicht geahndeten Foulspiel
erhöhten die Gastgeber nach 14 Min. auf 2:0. Außer den Toren hatten die Einheimischen kaum
Chancen aus dem Spielgeschehen heraus. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang Kaltbrunn
sogar das 3:0 und erhöhte nach 60 Min. sogar auf 4:0. In der Schlussphase gelang Christian
Springmann mit seinen beiden Treffern noch eine Ergebniskosmetik.

Ski-Gymnastik bis Ende Februar


 

 

Für alle Skifahrer und Freizeitsportler, die über den Winter nicht „einrosten“ wollen, bieten wir
wieder Ski-Gymnastik an. Beginn ist am Montag, 8. November. Die Gruppe trifft sich bis Ende Februar
jeweils montags um 19 Uhr in der Glatttalhalle. Eine Teilnahme ist ab etwa 12 Jahren möglich, ohne
Altersbegrenzung für Männer und Frauen. Die Übungsstunden beinhalten Kraft– und
Ausdauertraining, Koordinations- und Gleichgewichtsübungen sowie Übungen zur Beweglichkeit.
Nähere Infos erteilt Conny Skamel-Breier unter Telefon (07454) 6274 vom „Ski-Gymnastik-Team“. Zur​
Teilnahme ist die ganze Bevölkerung eingeladen, nicht nur die Vereinsmitglieder. Die jeweiligen
Corona-Verordnungen und Hygienevorschriften sind zu beachten

Helmut Link und Rebecca Horr bei Hauptversammlung verabschiedet


 

Die Neufassung der Satzung und die Umstrukturierung der Vorstandschaft standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung. Die zwischenzeitlich 20 Jahre alte Vereinssatzung war nicht mehr zeitgemäß und wurde einstimmig modernisiert. Die Neufassung war auch notwendig um eine mehrköpfige Vorstandschaft einzuführen. Der bisherige Vorsitzende Helmut Link gab sein Amt nach 16 Jahren ab. Mit ihm wurde auch Rebecca Horr als seine Stellvertreterin verabschiedet. Seit 2009 begleitete sie das Amt des 2. Vorsitzenden.

Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis:

Gewählt wurde zum „Vorstand Sportheim und Liegenschaften“ Rita Springmann. Als Beisitzer stehen ihr Christian Springmann und Daniel Trick zur Seite. Den „Vorstand Finanzen“ übernahm Axel Weigold. Er wird von Raphael Wittig und Florian Hunger als Beisitzer unterstützt. Den „Vorstand Sport“ begleitet Jan Mutschler mit Hilfe von Marcus Grötzinger und Doreen Dienel. Als „Vorstand für Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit“ wird sich Sven Guhl mit Lena Straub als Schriftführerin sowie den Beisitzern Marcel Stoll und Thomas Guhl einbringen. Die Kasse wird weiterhin von Hartmut Breier und Karl-Heinz Guhl geprüft. Wiederum nicht besetzt werden konnte das Amt des Jugendleiters.

Urlaubsstimmung beim Sportgartenfest


 

 

Einen ausgezeichneten Besuch konnte der Sportverein bei seinem Sportgartenfest verzeichnen.
Eigentlich sollte wie in den Jahren zuvor zum „Bachfest“ in der Flutmulde der Glatt eingeladen
werden. Durch den momentanen Brückenbau war dies aber nicht möglich. Deshalb wurde das Fest
auf das Sportgelände verlegt. Dies tat der Veranstaltung aber keinen Abbruch. Ein Garant für den
Erfolg war das herrliche Sommerwetter. Wegen der Hitze füllten sich die großräumig auf dem
Sportplatz aufgestellten Festgarnituren zu Beginn des Festes am frühen Abend nur schleppend. Zum
Schutz vor der Sonne wurden einige Pavillons aufgestellt. Als die Sonne weg war kamen die Besucher
und das Sportgelände füllte sich mehr und mehr. Für das leibliche Wohl war mit Gyros und „Roten“
vom Grill bestens gesorgt. Ein Wiedersehen gab es mit dem Trio Koringer-Ernst-Schätzle aus Rottweil.
Sie boten mit ihrer Pop-, Rock- und Soul-Musik bis weit in die Nacht hinein Musik vom Feinsten und
ließen die Besucher mit alten Schlagern in Erinnerungen schwelgen. Bei Einbruch der Dämmerung
wurde die Beleuchtung eingeschaltet. Die unzähligen Glühbirnen, Lampions und Teelichter kamen in
der Dunkelheit richtig zur Geltung und sorgten für ein wunderschönes Bild. Das Sportgelände wurde
in ein buntes Farbenmeer getaucht und versetzte die Gäste mit seinem Flair in Urlaubsstimmung. Für
Urlaubsfeeling sorgten auch die raffinierten Getränke an der Cocktailbar. Die Besucher genossen den
Abend bei den sommerlichen Temperaturen nach den langen Einschränkungen durch die Corona-
Pandemie in vollen Zügen und sorgten für eine ausgezeichnete Stimmung.

Termine

Partner & Sponsoren

advertisement advertisement advertisement advertisement advertisement advertisement advertisement advertisement

Folgen Sie uns auf…

  • fussball.de