Vorschau


 

Ostermontag (22. April):

Halbfinale im Bezirkspokal der Frauen
TSG Wittershausen – SV Hopfau
Eine echte Reifeprüfung wartet auf unsere Frauen im Halbfinale des Bezirkspokals. Die Elf von Trainer Tim Wulf trifft als Titelverteidiger auf den Tabellenführer der Bezirksliga. Um in Wittershausen bestehen zu können, muss alles in die Waagschale geworfen werden. Nach 17 Spielen führen die Gastgeberinnen mit 16 Siegen und nur 1 Niederlage bei einem Torverhältnis von 104:12 die Tabelle an. Nach dem Sieg beim Tabellenführer der Regionenliga gehen unsere Mädels jedoch mit großem Selbstbewusstsein in die Partie. Im zweiten Halbfinale stehen sich der SV Oberiflingen und der SV Glatten gegenüber.

Die Herren und die Reserve dürfen sich über Ostern über ein spielfreies Wochenende freuen.

Wichtiger Sieg der Herren


 

Herren: SV Hopfau – SV Marschalkenzimmern 1:0
Die Fans hatten sich im Lokalderby bereits mit dem torlosen Unentschieden abgefunden, als Florian Hunger doch noch in der Nachspielzeit per Kopf nach einem Eckball „Tor des Tages“ erzielte und für großen Jubel sorgte. Das torraumarme Lokalderby hatte spielerisch nicht viel zu bieten und war hauptsächlich vom Kampf geprägt. Der glückliche Sieg bescherte aber 3 wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Mit Platz 10 und 24 Punkten liegt unsere Spielkombi 8 Punkte vor dem Relegationsplatz.

Die Partie der Reserve von Hopfau und Marschalkenzimmern wurde abgesagt

Frauen schaffen Überraschung


 

Frauen: SV Unterdigisheim – SV Hopfau 0:3
Mit einer faustdicken Überraschung endete die Partie beim souveränen Tabellenführer. Wohl niemand hätte mit einem solchen Ausgang gerechnet. Unsere Mädels zeigten wieder einmal eine perfekte Abwehrarbeit und ließen den Gastgeberinnen nicht den Platz, um gefährlich werden zu können. Gegen die vielbeinige Abwehr fand der Spitzenreiter kein Durchkommen und nicht ins Spiel. Fast mit dem Pausenpfiff brachte Bianca Springmann unsere Mädels in Führung. Unterdigisheim versuchte alles, blieb am Ende am glücklos. In der 87. Min. machten Bianca Springmann und Doreen Dienel (89.). den „Sack“ vollends zu. Durch den Sieg hat die Elf von Tim Wulf mit 31 Punkten den 5. Tabellenplatz weiter gefestigt und hat 11 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Hauptversammlung: Viel Arbeit beim Sportverein / Frauen das sportliche Aushängeschild


 

Mit Stolz konnte der Sportverein bei seiner Hauptversammlung auf das vergangene Jahr zurückblicken. Der Sportheimheimumbau mit den sanitären Anlagen ist fast abgeschlossen und sehr gelungen. Für das sportliche Highlight sorgte die Frauen-Mannschaft mit der Meisterschaft und dem Pokalsieg.

Vorsitzender Helmut Link dankte den zahlreichen Helfern beim Sportheimumbau. Der Umbau stelle eine großartige Leistung dar. Zudem sei ein ordentliches Sportheim für den Verein sehr wichtig. Einen ganz besonderen Dank richtete er dabei an das AH-Team. Sie waren beim Umbau eine wesentliche Stütze und sorgen zudem jeweils freitags nach ihrem Training für die Bewirtung im Sportheim. Um den Umbau des gemeinsam mit dem Tennisclub betriebenen Sportheimes finanziell zu schultern, musste ein Kredit in Höhe von 40000 Euro aufgenommen werden. mehr lesen…

Termine

Partner

advertisement advertisement advertisement advertisement

Folgen Sie uns auf…

  • fussball.de