Kappenabend im Sportheim 22.02.2019 19:59 Uhr


 

Wir veranstalten am Freitag, 22. Februar, im Sportheim einen „Kappenabend“. Beginn des närrischen Treibens ist um 19.59 Uhr. Geboten wird fetzige Musik aus der Dose, verschiedene Mixgetränke und zur Stärkung Wurst-, Käse- und Heringsweckle. Die originellste Kopfbedeckung wird prämiert. Eingeladen ist die ganze Einwohnerschaft.

Hauptversammlung am 8. März


 

Wir halten am Freitag, 8. März, im Sportheim unsere Hauptversammlung ab. Beginn ist um 20:30 Uhr. Die Tagesordnung beinhaltet neben den üblichen Regularien auch die komplette Wahl der Vorstandschaft. Anträge müssen bis spätestens 1. März schriftlich beim Vorsitzenden Helmut Link eingereicht werden. Eingeladen sind alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins.

 

Die Damen-Gymnastikgruppe „Team 86“ feierte ihren Jahresabschluss


 

Wie bereits der Jahresausflug in den Breisgau, stand die diesjährige Weihnachtsfeier der Damen-Gymnastikgruppe „Team 86“ vom Sportverein unter dem Motto „Kulinarische Leckereien/Diner-Jumping“. Start war an der Lauterbadhütte in Freudenstadt. Hier begann die Gruppe den Tag mit einem Aperitif. Danach ging es bei winterlichem Wetter zu Fuß weiter durch den Schnee bis zum Friedrichs-Cafe. Bei Kaffee und Apfelstrudel ließ es sich gut aushalten. Die nächste Wegetappe führte zum Wald-Cafe. Dort fand zur Überraschung der Gymnastikgruppe ein kleiner Waldweihnachtsmarkt statt, der mit einem leckeren Glühwein sehr genossen wurde. Nächstes Ziel war der große Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz in Freudenstadt. Von hier aus war es nur noch ein Steinwurf bis zum Ziel der Wanderung: dem Restaurant „Schlupfwinkel“. Bei kulinarischen Köstlichkeiten vom „heißen Stein“ und entsprechenden Getränken klang die Feier in geselliger Runde mit viel Gelächter aus. Danach ging es wieder heimwärts. Hinter den Gymnastikfrauen lag ein sehr gelungener und lustiger Tag mit allerlei kulinarischen Gaumenfreuden.

 

Vorbereitungsspiele der Herren


 

Wegen den winterlichen Bedingungen waren die Fußballplätze nicht bespielbar. Die geplanten Vorbereitungsspiele gegen Wittendorf II, Hochmössingen/Aistaig und in Alpirsbach-Rötenbach mussten deshalb abgesagt werden.

Unsere Spielkombi hat bisher folgende Vorbereitungsspiele geplant:

Donnerstag, 14. Februar:

SV Hopfau – SGM Bösingen III/Beffendorf II 1:0
(Torschütze: Dominik Müller)

Samstag, 16. Februar:

SV Alpirsbach-Rötenbach – SV Hopfau 3:4
(Torschützen: Dominik Müller, Christian Springmann (2), ET)

Montag, 18. Februar:

SV Hopfau – SGM Hochmössingen/Aistaig 8:0
(Torschützen: Christian Springmann (3), Raphael Wittig (2), Maik Zimmermann, Dominik Müller (2))

Samstag, 23. Februar:

TuS Ergenzingen II – SV Hopfau (13 Uhr)

Vorbereitungsspiele der Frauen


 

Unsere Frauen-Mannschaft hat in der vergangenen Woche den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Ziel ist es, den Klassenerhalt in der Regionenliga zu schaffen. Derzeit steht das Team von Trainer Tim Wulf mit 16 Punkten auf Platz 8. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt lediglich 1 Punkt.

Dienstag, 26. Februar:

SV Oberiflingen – SV Hopfau (19:30 Uhr)

SV Hopfau perfekter Ausrichter der WFV-Vorrunde


 

Das Kompliment für eine perfekte Ausrichtung der bezirksübergreifenden WFV-Vorrunde der Frauen in der Sulzer Albeck-Halle durfte der Sportverein entgegennehmen. Da unsere Mädels bereits am vergangenen Sonntag die Qualifikation für die Vorrunde verpasst hatten, konnten sie sich bei der Turnierleitung einbringen und sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Nach 34 Spielen stand der Sieger mit den Frauen aus Frommern-Dürrwangen fest. Durch den Sieg qualifizierten sie sich für die WFV-Endrunde.

Frank Baumann neuer Trainer bei den Herren


 

Bei der Trainersuche ist unsere Spielkombi mit Frank Baumann aus Marschalkenzimmern fündig geworden. Der 42-jährige leitete am vergangenen Freitag das erste Training nach der Winterpause. Uwe Banholzer hatte das Team nach dem Abgang von Trainer Uwe Huss Mitte November bis zur Winterpause übernommen. Baumann ist als Trainer kein unbeschriebenes Blatt. Während seiner aktiven Laufbahn war er auch als Spielertrainer in Marschalkenzimmern tätig. Nach seinem dritten Kreuzbandriss beendete er seine Spielerlaufbahn. Zusammen mit Timo Rath war er als Trainer beim Bezirksligisten in Wittendorf tätig. Danach folgten vier Jahre als Trainer beim SV Alpirsbach-Rötenbach in der Kreisliga A. Nach der Geburt seines Sohnes im Oktober 2017 hatte er vor, ein oder zwei Jahre zu pausieren. Doch dann kam interessante Angebot von der Spielkombi aus Hopfau und Leinstetten. Als er sich drei Spiele der Glatttäler angeschaut hatte, sei er recht angetan gewesen und habe er sich entschieden, das Angebot anzunehmen. Ausschlaggebend für ihn waren die vielen jungen Leute und der geplante Zusammenschluss der beiden Vereine. Zudem kannte er bereits die Führungsetagen der beiden Vereine. Angesichts des Spielermaterials ist Baumann guten Mutes. Zunächst müsse geschaut werden, dass die Mannschaft mit dem Abstiegskampf in der Kreisliga A nichts zu tun habe. Vielleicht könne man auch noch ein oder zwei Plätze in der Tabelle nach oben klettern. Mit 17 Punkten liegt die Elf derzeit auf Platz 10 in der Tabelle. Sein vorrangiges Ziel ist es, die taktischen Feinheiten rüberzubringen und die Spieler individuell zu verbessern.

Termine

Partner

advertisement advertisement advertisement advertisement

Folgen Sie uns auf…

  • fussball.de