Vorschau


 

Die Spiele der Wochenende:  

Mittwoch, 18. September:

SV Oberiflingen – SG Hopfau/Glatten II (Frauen, 19:30 Uhr)
Unsere Damen II müssen in der Qualifikationsrunde des Bezirkspokal nach Oberiflingen.

Samstag, 21. September:

SV Tumlingen/Hörschweiler – SG Hopfau/Glatten II (Frauen, 17 Uhr)
Für unsere „Zweite“ beginnt mit einem Auswärtsspiel die Saison. Nach den zahlreichen Vorbereitungsspielen bleibt abzuwarten, wie weit die Mannschaft schon zusammengefunden hat.

SV Oberreichenbach – SG Hopfau/Glatten (Frauen, 18 Uhr)
Als Tabellenführer fahren unsere Frauen nach Oberreichenbach. Die Gastgeberinnen holen in ihren beiden Begegnungen lediglich in Böblingen mit einem 1:1 ihren ersten Punkt. Von der Papierform gesehen, müsste unsere SG als Sieger vom Platz gehen. 

Sonntag, 22. September:

SG Hallwangen – SG Hopfau/Leinstetten (Herren, 15 Uhr)
Nach 4 Niederlagen in ihren bisherigen 4 Spielen stehen unsere Herren auf dem letzten Tabellenplatz und haben bereits 3 Punkte Rückstand auf die Teams vor ihnen. Die Gastgeber liegen mit 4 Punkten auf dem 12. Platz. Um nicht komplett den Anschluss zu verlieren müsste unbedingt gepunktet werden.
SG Hallwangen – SG Hopfau/Leinstetten II (Reserve, 13 Uhr)

Lokalderby geht an Gäste


 

Herren: SG Hopfau/Leinstetten – SV Oberiflingen 3:6
Im Lokalderby gingen die Gäste vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse letztlich als klarer Sieger vom Platz. Im ersten Spielabschnitt konnten unsere Jungs das Spiel offen gestalten und die Führung der Gäste (27.) fast postwendend durch Christian Springmann (30.) ausgleichen. Nach einer kurzen Schwächephase nach dem Seitenwechsel zogen Oberiflingen durch Tore in der 46., 50. und 60. Min. auf 4:1 davon. Unsere SG versuchte nochmals alles und kam durch Tore von Christian Springmann (62.) und Fabian Heinzelmann (70.) auf 3:4 heran. Hoffnung keimte wieder auf. Im Schlussspurt machte Oberiflingen jedoch durch zwei weitere Treffer in der 72. und 85. Min. vollends alles klar.
Reserve: SG Hopfau/Leinstetten – SV Oberiflingen 1:2
Tor: Maximilian Preuß

Last-Minute-Sieg der Frauen


 

SG Hopfau/Glatten – SGM Aichhalden/Rötenberg 3:2
Die Erwarten nach dem hohen Auftaktsieg in Böblingen waren hoch. Letztlich reichte es noch zu einem etwas glücklichen Sieg. Unseren Mädels fehlte etwas die Präzision und sie kamen nicht richtig ins Spiel. Mit einem Lattentreffer hatte Doreen Dienel Pech. Mit einem satten Distanzschuss gingen die Gäste in Führung (12). Nach einem Foul an Doreen Dienel gelang Sandra Springmann per Elfmeter der Ausgleich (20.). Fast mit dem Pausenpfiff gelang Anja Lewandowski die Führung (45.) und es schien alles nach Plan zu laufen. Einige hochkarätige Chancen zur höheren Führung wurden vergeben. Stattdessen glichen die Gäste aus (72.) und scheiterten kurz vor Spielende an unserer glänzenden Torhüterin Lena Straub. Fast im Gegenzug gelang Bianca Springmann nach Vorarbeit von Anja Lewandowski in der letzten Spielminute noch der Siegtreffer.

Gymnastik / Turnen


 

Herren-Gymnastik mit Arno Springwald
Wir nehmen am Dienstag, 10. September, um 20 Uhr in der Glatttalhalle wieder den Übungsbetrieb auf. Neuzugänge sind jederzeit herzlich willkommen. Bei Interesse einfach unverbindlich hereinschnuppen.

Damen-Gymnastikgruppe Hopfau mit Doris Bronner
Die Seniorinnen beenden am Mittwoch, 11. September, ihre Sommerpause und treffen sich zur Wasser-Gymnastik im Hotel „Züfle“. Danach treffen sich die Frauen jeden Mittwoch ab 14 Uhr zur Gymnastik in der Glatttalhalle. Auch hier sind jederzeit Neuzugänge herzlich willkommen und es kann ganz unverbindlich reingeschnuppert werden.

Kinderturnen von 3 bis 6 Jahren
Am Dienstag, 17. September von 14:30 – 15:30 Uhr, beginnt wieder das Kinderturnen. Bis zu den Herbstferien findet das Turnen 14-tägig statt. (17.09., 01.10. und 15.10.).

Eine zum Schluss sehr erfolgreiche Ära geht nach 24 Jahren zu Ende und ein neuer Abschnitt beginnt


 

Nach 24 Jahren der Eigenständigkeit wird sich unsere Damenmannschaft für die kommende Saison 2019/20 gemeinsam mit dem SV Glatten zu einer Spielgemeinschaft zusammenschließen. Bereits in den letzten Jahren hatte die Mannschaft mit personellen Engpässen zu kämpfen, konnten sich aber vor allem in den letzten 3 Jahren immer wieder mit Spielerinnen verstärken, die größtenteils aus der Umgebung von Dettingen kamen. Dies ist der Zusammenarbeit mit Dettingen im Jugendbereich zu verdanken. In der letzten Saison ging die Mannschaft mit einem Kader von gerade einmal 14 Spielerinnen in die Runde, was von jeder Einzelnen ein hohes Engagement gefordert hat. Unter diesen Bedingungen sind die Erfolge, die in den letzten 7 Jahren erreicht wurden, hoch anzurechnen:

mehr lesen…

Termine

Partner

advertisement advertisement advertisement advertisement

Folgen Sie uns auf…

  • fussball.de